Regeln

ONLINE-SHOP GESCHĂ„FTSBEDINGUNGEN
WIPLAST.COM

INHALTSVERZEICHNIS:/p >

  1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN/a >
  2. ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN IM ONLINE-SHOP/a >
  3. BEDINGUNGEN FĂśR ABSCHLUSS EINER VERKAUFSVEREINBARUNG/a >
  4. METHODEN UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN FĂśR DAS PRODUKTA >
  5. KOSTEN, METHODEN UND ZEITPUNKT DER LIEFERUNG UND DES ERHALTS DES PRODUKTS
  6. PRODUKTBESCHWERDE
  7. AuĂźergerichtliche WAYS VON DEALING mit COMPLAINTS und REDRESS AND RULES for ACCESS to THESE PROCEDURES>
  8. RĂśCKTRITTSRECHT/a >
  9. PROVISIONEN FĂśR TRADERS>
  10. ENDGĂśLTIGE BESTIMMUNGEN/a >
  11. MODELL-WIDERRUFSFORMULARA >

Der Online-Shop www.wiplast.com kümmert sich um Verbraucherrechte. Der Verbraucher darf die ihm durch das Verbraucherschutzgesetz verliehenen Rechte nicht aufgeben. Die Bestimmungen von Verträgen, die für den Verbraucher weniger günstig sind als die Bestimmungen des Verbraucherschutzgesetzes, sind unwirksam und wenden an ihrer Stelle die Bestimmungen des Verbraucherschutzgesetzes an. Daher sind die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht dazu bestimmt, Verbraucherrechte, die ihnen durch zwingende Rechtsvorschriften und etwaige Zweifel verliehen werden, auszuschließen oder einzuschränken.Und sollte zugunsten des Verbrauchers übersetzt werden. Bei Nichteinhaltung der Bestimmungen dieser Verordnungen haben diese Bestimmungen Vorrang und werden angewendet.

    Lund >

    ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN/H2 >
    1. Der Online-Shop unter der Internetadresse www.wiplast.com wird von Dariusz Rydzyski geführt, der eine wirtschaftliche Tätigkeit unter der Firma WIPLAST Darius Rydzyski ist, die im Zentralregister eingetragen ist und Informationen über das Geschäft hat. Wirtschaftliche Angelegenheiten der Republik Polen durch den minister für Wirtschaft durchgeführt, mit: Adresse des Geschäftsortes und Adresse für die Dienstleistung: UL. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra, D & C 9111957390, REGON 021858519, E-Mail-Adresse: biuro@wiplast.com, Telefonnummer: 48781439719.

    2. NiniDie Geschäftsbedingungen richten sich sowohl an Verbraucher als auch an Händler, die den Online-Shop nutzen, es sei denn, die Bestimmungen der Verordnungen sehen etwas anderes vor und richten sich nur an Verbraucher oder Händler.

    3. Der verantwortliche Inhaber der im Online-Shop im Zusammenhang mit der Umsetzung dieser Geschäftsbedingungen verarbeiteten personenbezogenen Daten ist der Verkäufer. Personenbezogene Daten werden zu Zwecken, soweit und auf der Grundlage der in der Datenschutzerklärung auf der Website des Online-Shops veröffentlichten Datenschutzerklärung, zu Zwecken verarbeitet. Die Datenschutzerklärung enthält insbesondere Vorschriften über die Verarbeitung personenbezogener DatenDurch den Administrator im Online-Shop, einschließlich der Gründe, Zweck und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Rechte der betroffenen Personen, sowie Informationen über die Verwendung von Cookies und Analysetools im Online-Shop. Die Nutzung des Online-Shops, einschließlich der Einkäufe, ist freiwillig. Ebenso ist die Bereitstellung personenbezogener Daten durch die Nutzung des Online-Shops des Kunden oder Kunden vorbehaltlich der in der Datenschutzerklärung genannten Ausnahmen (Vertragsabschluss und gesetzliche Verpflichtungen des Verkäufers) freiwillig.

    4. Definitionen:

      1. ARBEITSTAG – ein Tag von Montag bis Freitag ohne Feiertage.

      2. REGISTRATION FORM – Ein Formular, das im Online-Shop für die Erstellung eines Kontos verfügbar ist.

      3. ORDER FORM – Elektronischer Service, ein interaktives Formular, das im Online-Shop verfügbar ist und die Auftragserteilung ermöglicht, insbesondere durch Hinzufügen von Produkten zum elektronischen Warenkorb und Die Festlegung der Bedingungen des Kaufvertrags, einschließlich Art der Lieferung und Zahlung.

      4. • P>KUNDE – (1) Eine natürliche Person mit voller Rechtskraft und in Fällen, die in den allgemein anwendbaren Vorschriften vorgesehen sind, auch eine natürliche Person mit begrenzter Rechtsfähigkeit; (2) eine juristische Person; oder (3) eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, deren Recht derRechtssicherheit; -der mit dem Verkäufer einen Kaufvertrag geschlossen hat oder zu schließen beabsichtigt.

      5. CIVIL CODE – Gesetz des Bürgerlichen Gesetzbuches vom 23. April 1964 (ABl. 1964, Nr. 16, Z. 93, in der geänderten Fassung).

      6. ACCOUNT – Ein elektronischer Dienst, gekennzeichnet durch den individuellen Namen (Login) und das Vom Kunden bereitgestellte Passwort, eine Sammlung von Ressourcen im Computersystem des Dienstanbieters, in dem die vom Kunden angegebenen Daten und Informationen über den von ihm übermittelten Nutzer gesammelt werden. Online-Shop-Bestellungen.

      7. • P>NEWSLETTER – Elektronischer Service, elektronischer Distributionsdienst des Dienstleisters per E-Mail, der es allen Kunden ermöglicht, diese automatisch vom Dienstanbieter zu empfangen Wiederkehrende Inhalte der nachfolgenden Ausgaben des Newsletters mit Informationen zu Produkten, Neuigkeiten und Aktionen im Online-Shop.

      8. PRODUKT – Verfügbar im Online-Shop der bewegliche Artikel, der Gegenstand des Kaufvertrages zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist.

      9. TERMS and Conditions – diese Online-Shop-Regeln.p >

      10. ONLINE STORE-Online-Shop des Dienstleisters unter der Internetadresse: www. wiplast. com.p >

      11. verkäufer SERVICE PROVIDER – Dariusz Rydzyski, eine wirtschaftliche Tätigkeit unter der Gesellschaft WIPLAST DARIUSZ RYDZY-SKI in das Zentralregister eingetragen und Informationen über die wirtschaftliche Tätigkeit der Republik Polen durch den Minister durchgeführtWirtschaftliche Angelegenheiten, mit: Adresse des Geschäftsortes und Anschrift für die Dienstleistung: UL. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra, D & C 9111957390, REGON 021858519, E-Mail-Adresse: biuro@wiplast.com.

      12. VERKAUFSVEREINBARUNG – Ein Vertrag über den Verkauf eines Produkts, der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über den Online-Shop geschlossen oder abgeschlossen wurde.

      13. ELECTRONIC SERVICE – Eine Dienstleistung, die der Anbieter dem Kunden elektronisch über den Online-Shop zur Verfügung gestellt hat.

      14. DIENSTLEISTUNG– (1) Eine natürliche Person mit voller Rechtskraft und in Fällen, die in allgemein anwendbaren Vorschriften vorgesehen sind, auch eine natürliche Person mit begrenzter Rechtsfähigkeit; (2) eine juristische Person; oder (3) eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, deren Recht Rechtsfähigkeit verleiht; -Verwendung oder Intating, um den elektronischen Dienst zu nutzen.

      15. ACT auf CONSUMER RIGHTS, ACT-Act vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Journal of Laws 2014, Z. 827, geändert)

      16. ORDER-Absichtserklärung des Kunden, die über das Bestellformular abgegeben wurde und direkt zum Abschluss des Produktverkaufsvertrages mit dem Verkäufer bestimmt ist.

  1. ELEKTRONISCHE DIENSTLEISTUNGEN IM ONLINE-SHOP/H2 >
    1. Folgende elektronische Dienste sind im Online-Shop verfĂĽgbar: Konto, Bestellformular undrundschreiben.

      1. Konto – Die Nutzung des Kontos ist nach Abschluss von insgesamt drei aufeinanderfolgenden Schritten durch den Kunden möglich – (1) Ausfüllen des Registrierungsformulars, (2) Klicken Sie auf das Feld "Weiter". Im Anmeldeformular ist es notwendig, dem Kunden folgende Daten zur Verfügung zu stellen: Name und Nachname/Firmenname, Adresse (Straße, Haus-/Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort, Land), E-Mail-Adresse, Telefonnummer Kontakt und Passwort. Bei Nichtkonsumenten ist es auch notwendig, den Firmennamen und die STEUER-ID-Nummer mitzumachen.

        1. Service ElectroniDas Konto wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Dienstnutzer hat jederzeit und ohne Angabe des Grundes die Möglichkeit, das Konto (Kontolöschung) zu löschen, indem er eine entsprechende Anfrage an den Diensteanbieter sendet, insbesondere per E-Mail an die Adresse: biuro@wiplast.com oder schriftlich Zur Adresse: UL. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra.

      2. Bestellformular – Die Verwendung des Bestellformulars beginnt damit, dass der Kunde das erste Produkt in den elektronischen Warenkorb im Online-Shop einfügt. Die Bestellung erfolgt, nachdem der Kunde insgesamt zwei aufeinanderfolgende Schritte abgeschlossen hat – (1) Nach Ausfüllen des Bestellformulars und (2) Klicken auf die Online-Shop-Seite nach Ausfüllen des Bestellformularfeldes "Bestellung mit Zahlungspflicht" – In diesem Moment können Sie unabhängig voneinander(Zu diesem Zweck die angezeigten Meldungen und die auf der Online-Shop-Seite verfügbaren Informationen). Im Bestellformular muss der Kunde folgende Angaben zum Kunden machen: Name und Nachname/Firmenname, Adresse (Straße, Haus-/Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort, Land), E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Daten im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag: Produkt/S, Menge des Produkts/der Produkte, Ort und Art der Lieferung des Produkts/der Produkte, Zahlungsart. Bei Nicht-Verbraucherkunden ist es auch notwendig, Firmennamen und STEUER-ID-Nummer zu nennen.

        1. Service EleDas Bestellformular von Ktronic wird kostenlos zur Verfügung gestellt und ist ein einmaliges Zeichen und wird beendet, wenn die Bestellung durch sie aufgegeben wird oder nach vorheriger Beendigung der Bestellung durch Serviceempfänger.

      3. Newsletter – Sie können den Newsletter auch abonnieren, indem Sie bei der Erstellung des Kontos das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren – der Kunde wird bei der Erstellung des Kontos im Newsletter gespeichert.

          Lund >

          Der elektronische Newsletter-Service wird auf unbestimmte Zeit kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Servicenutzer hat jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Möglichkeit, sich vom Newsletter abzumelden (Abbestellen des Newsletters), indem er eine entsprechende Anfrage an den Dienstleister sendet, insbesondere per E-Mail an die Adresse: office@wiplast. com oder schriftlich an die Adresse: UL. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra.>

    2. die technischen Anforderungen, die für die Zusammenarbeit mit dem vom Dienstanbieter benutzten elektronischen System erforderlich sind: (1) ein Computer, Laptop oder ein anderes Multimediagerät mit Internetzugang; (2) Zugang zu elektronischer Post; (3) Webbrowser: Mozilla Firefox Version 17.0 und höher oder Internet Explorer Version 10.0 und höher, Opera Version 12.0 und höher, Google Chrome Version 23.0. Und höher, Safari-Version 5.0 und höher, Microsoft Edge-Version 25.10586.0.0 und höher; (4) Empfohlene Mindestbildschirmauflösung: 1024x768; (5) ermöglichen die Möglichkeit, Cookies und Javascript-Unterstützung im Webbrowser zu speichern.

    3. ServicesobiDie orca ist verpflichtet, den Online-Shop in einer weise zu nutzen, die mit dem Gesetz und der Moral in Übereinstimmung mit den Persönlichkeitsrechten und Urheberrechten und dem geistigen Eigentum des Diensteanbieters und Dritter vereinbar ist. Der Kunde ist verpflichtet, die Daten in Übereinstimmung mit den Tatsachen einzugeben. Dem Leistungsempfänger ist es untersagt, rechtswidrige Inhalte zu liefern.

    4. • P> Beschwerdeverfahren für elektronische Dienste:>
      1. Beschwerden im Zusammenhang mit der Erbringung elektronischer Dienstleistungen durch den Dienstleister und andere Beschwerden im Zusammenhang mit dem Betrieb des Online-Shops (mit Ausnahme des Beschwerdeverfahrens des Produkts, das in Absatz 6 von Regul angegeben ist)Aminu) Der Kunde kann z.B.:

        1. Schriftlich an die Adresse: ul. Lang 2B, 56-416 Twardog-ra;p >

        2. In elektronischer Form per E-Mail an: biuro@wiplast.com;/p >

      2. Es wird empfohlen, dass der Kunde in der Beschreibung der Beschwerde: (1) Informationen und Umstände, die den Gegenstand der Beschwerde betreffen, insbesondere Art und Datum des Auftretens der Unregelmäßigkeit; (2) Anfordern des Kunden; und (3) die Kontaktdaten der Beschwerde – dies erleichtert und fördert die Bearbeitung von Beschwerden durch den Dienstleister. Die im vorstehenden Satz genannten Anforderungen haben nur die Form von Empfehlungen und haben keinen Einfluss auf die Wirksamkeit der beschwerden, die ohne die empfohlene Beschreibung der Beschwerde eingereicht werden.

      3. .p>Die Reklamation des Dienstleisters erfolgt unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Tag seiner Einreichung.

  2. BEDINGUNGEN FĂśR ABSCHLUSS EINER VERKAUFSVEREINBARUNG/H2 >
    1. Der Abschluss des Kaufvertrages zwischen dem Kunden und dem Verkäufer erfolgt, nachdem der Kunde die Bestellung über das Bestellformular im Online-Shop gemäß Ziffer 2.1.2 der Vorschriften aufgegeben hat.

    2. Der Preis des im Online-Shop angezeigten Produkts ist in polnischem Zloty angegeben und beinhaltet Steuern. Der Gesamtpreis einschließlich der Steuern des Produkts, die Gegenstand des Vertrags sind, sowie die Kosten für die Lieferung (einschließlich Transport-, Liefer- und Postgebühren)) und andere Kosten, und wenn die Höhe dieser Gebühren nicht ermittelt werden kann, wird der Kunde auf der Website des Online-Shops während der Bestellung informiert, auch zum Zeitpunkt der Absicht des Kunden, den Vertrag zu binden Verkauf.

    3. .p>Verfahren zum Abschluss des Kaufvertrages im Online-Shop ĂĽber das Formular

      Bestellungen
      1. Der Abschluss des Kaufvertrages zwischen dem Kunden und dem Verkäufer erfolgt, nachdem der Kunde im Online-Shop gemäß Ziffer 2.1.2 der Bedingungen bestellt hat.

      2. Nach Auftragserteilung hat der Verkäufer den Eingang sofort zu bestätigen und gleichzeitig den Auftrag zur Ausführung anzunehmen. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung und deren Annahme zur Ausführung erfolgt durch Zusendung einer entsprechenden E-Mail-Nachricht an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Kunden, die mindestens Die Eingangserklärung des Verkäufers und seine Annahme zur Ausführung und Bestätigung des Abschlusses des Kaufvertrages. Nach Erhalt der obigen E-Mail kommt der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer zustande.

    4. € Li>

      Die Festlegung, Sicherheit und Bereitstellung des Inhalts des Kaufvertrages erfolgt durch (1) Bereitstellung dieser Bedingungen auf der Website des Onlineshops und (2) Senden der unter Punkt genannten E-Mail an den Kunden. 3.3.2.Regeln. Der Inhalt des Kaufvertrages wird im Informationssystem des Online-Shops des Verkäufers weiter fixiert und gesichert.

  3. • H2-ID = "Absatz-4" > METHODS und TERMS OF PAYMENT für das PRODUKT
    1. Verkäufer stellt dem Kunden im Rahmen des Kaufvertrages folgende Zahlungsmethoden zur Verfügung:

      1. Nachnahme an der Kasse.

      2. Zahlung in bar auf persönliche Quittung.

      3. Zahlung per Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers.

      4. Elektronische Zahlungen und Zahlungen per Kreditkarte über den Service PayPal.com möglichen aktuellen Zahlungsmethoden werden auf der Online-Shop-Seite im Registerkarte Informationen über Zahlungsmethoden und auf der Website angegeben. Webseite https://www.paypal.com/pl.

        1. Die Abwicklung von Transaktionen per elektronischer Zahlungs- und Zahlungskarte erfolgt nach Wahl des Kunden ĂĽber die Service-PayPal.com. UnterstĂĽtzung fĂĽr elektronische Zahlungen und Zahlungskarten-Leads:

          1. PayPal.com – Unternehmen PayPal (Europa) S. A R.L. & Cie, S.C.A., 5. Storey 22 – 24 Boulevard Royal, L-2449, Luxembourg.

    2. Fälligkeitsdatum:

      1. Wählt der Kunde die Zahlung per Überweisung, elektronische Zahlung oder Zahlung per Kreditkarte aus, ist der Kunde verpflichtet, die Zahlung innerhalb von 7 Kalendertagen ab Abschluss des Kaufvertrages vorzunehmen.

      2. Entscheidet sich der Kunde fĂĽr die Nachnahme bei Lieferung oder nach bar bei Lieferung, ist der Kunde verpflichtet, bei Erhalt der Sendung eine Zahlung zu leisten.

  4. KOSTEN, METHODEN UND ZEITPUNKT DER LIEFERUNG UND DES ERHALTS DES PRODUKTS

    1. Die Lieferung des Produkts ist im Gebiet der Republik Polen möglich./p >

    2. Die Lieferung des Produkts an den Kunden ist zahlbar, es sei denn, der Kaufvertrag sieht etwas anderes vor. Die Versandkosten des Produkts (einschließlich Transport, Lieferung und Postdienste) werden dem Kunden auf der Website des Online-Shops auf der Registerkarte "Informationen" über die Lieferkosten und während der Bestellungserteilung, einschließlich zum Zeitpunkt der Meinungsäußerung, mitgeteilt. Der Kunde ist an den Kaufvertrag gebunden.

    3. • P>Der persönliche Empfang des Produkts durch den Kunden ist kostenlos.p >
    4. Der Verkäufer stellt dem Kunden die folgenden Liefer- oder Empfangsmethoden zur Verfügung:>

      1. Post, Postversand.p >

      2. Kurierzustellung, Kurierzustellung.p >

      3. Palettenversand./p >

      4. Persönliche Abholung verfügbar unter: UL. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra – wochentags zwischen 08:00 und 16:00 Uhr.

    5. Das Lieferdatum des Produkts an den Kunden beträgt bis zu 7 Werktage, es sei denn, die Beschreibung des Produkts oder bei der Bestellung wirdRmin. Bei Produkten mit unterschiedlichen Lieferzeiten ist das Lieferdatum die längste Laufzeit, darf aber 7 Werktage nicht überschreiten. Der Beginn der Lieferfrist des Produkts an den Kunden zählt wie folgt:

        € Li>

        Bei Wahl des Kunden der Zahlung per Banküberweisung, elektronischer Zahlung oder Zahlungskarte ab dem Datum der Gutschrift des Bankkontos oder des Abrechnungskontos des Verkäufers.

      1. Wenn der Kunde die Zahlungsart in Barbeilieferung wählt – ab dem Tag des Abschlusses des Kaufvertrages.

    6. Das Datum der Bereitschaft des Produktes, das der Kunde erhalten soll – wenn der Kunde den persönlichen Empfang des Produkts auswählt, ist das Produkt innerhalb von 7 Werktagen bereit, beim Kunden zu empfangen, es sei denn, in der Beschreibung des Produkts oder bei der Bestellung Kürzer ist die Frist. Bei Produkten mit unterschiedlichen Empfangsbereitschaftsterminen ist das Abholbereitschaftsdatum die längste Laufzeit, darf aber 7 Arbeitstage nicht überschreiten. Der Kunde wird vom Verkäufer über die Annahmebereitschaft des Produkts informiert. Der Beginn der Frist für die Bereitschaft des Produkts zur Abnahme durch den Kunden zählt wie folgt:

      1. In der Instanz)Der Kunde wählt die Zahlungsmethode per Banküberweisung, elektronischer Zahlung oder Zahlungskarte ab dem Datum der Gutschrift des Bankkontos oder des Abrechnungskontos des Verkäufers.

      2. Bei Wahl des Kunden nach BarzahlungDas Datum des Abschlusses des Kaufvertrages. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .>

  5. PRODUKTBESCHWERDE

    1. Die Grundlage und der Haftungsumfang des Verkäufers gegenüber dem Kunden, wenn das verkaufte Produkt einen physischen oder rechtlichen Mangel (Garantie) aufweist, werden durch allgemeinanwendbare Gesetze, insbesondere das Bürgerliche Gesetzbuch (einschließlich Artikel 556-576 des Kodex) bestimmt. Civil).

    2. Lund >

      Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Kunden das Produkt ohne Mängel zur Verfügung zu stellen. Einzelheiten zur Haftung des Verkäufers für den Mangel des Produkts und zu den Rechten des Kunden sind auf der Online-Shop-Seite im Tab Beschwerdeinformationen angegeben.

    3. Die Reklamation kann vom Kunden eingereicht werden, z. B.:

      1. Schriftlich an die Adresse: ul. Lang 2B, 56-416 Twardog-ra;p >

      2. In elektronischer Form per E-Mail an: biuro@wiplast.com;/p >

    4. Es wird empfohlen, dass der Kunde in der Beschreibung der Beschwerde: (1) Informationen und Umstände in Bezug auf den Gegenstand der Beschwerde, insbesondere Art und Datum des Auftretens des Mangels; (2) die Methode der Übereinstimmung des Produkts mit dem Kaufvertrag oder eine Erklärung über die Preissenkung oder den Rücktritt vom Kaufvertrag anfordern; und (3) die Kontaktdaten der Beschwerde – dies wird die Bearbeitung der Beschwerde durch den Verkäufer erleichtern und beschleunigen. Die im vorstehenden Satz genannten Anforderungen erstrecken sich nur in Form von Empfehlungen undBeschwerden, die ohne die empfohlene Beschwerdebeschreibung eingereicht werden.>

    5. Der Verkäufer hat die Reklamation des Kunden unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Tag seiner Einreichung zu beantworten. Hat der Verbraucher den Umtausch von Waren oder die Beseitigung des Mangels beantragt oder eine Preisminderungserklärung eingereicht, in der der Betrag angegeben ist, um den der Preis zu senken ist, und hat der Verkäufer nicht innerhalb von 14 Kalendertagen auf diese Anfrage geantwortet, so wird davon ausgegangen, dass Der Antrag wurde als begründet erachtet.

    6. Kunde, derist verpflichtet, das defekte Produkt an die Adresse: UL. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra. Im Falle des Kunden, der verbraucherfreundlich ist, werden die Kosten für die Lieferung des Produkts vom Verkäufer getragen, im Falle von Lieferkosten für Nichtverbraucherkunden. Wäre die Lieferung des Produkts durch den Kunden aufgrund der Art des Produkts oder der Art und Weise, wie es installiert wurde, übermäßig schwierig, so ist der Kunde verpflichtet, das Produkt dem Verkäufer an dem Ort zur Verfügung zu stellen, an dem sich das Produkt befindet.

  6. AuĂźergerichtliche WAYS VON DEALING mit COMPLAINTS und REDRESS AND RULES for ACCESS to THESE PROCEDURES2 >
    1. Detaillierte Informationen über die Fähigkeit des Kunden, außergerichtliche Methoden zur Bearbeitung von Beschwerden und zur Wiedergutmachung sowie zum Zugang zu diesen Verfahren anzuwenden, finden Sie auf der Website des Amtes für Wettbewerb und KonsumBei:a href = "https://uokik.gov.pl/pozasadowe_rozwiazywanie_sporow_konsumenckich.php" Target = "_blank" rel = "Noreferrer Noopener" >https://uokik.gov.pl/pozasadowe_rozwiazywanie_sporow_konsumenckich.php.

    2. Der Präsident des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz betreibt auch eine Kontaktstelle (Telefon: 22 55 60 333, E-Mail: kontakt.adr@uokik.gov.pl oder schriftliche Adresse: Pl. Powstaécéw Warschau 1, 00-030 Warschau.), deren Aufgabe es ist, unter anderem die Bereitstellung von Unterstützung der Verbraucher in Angelegenheiten im Zusammenhang mit der außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten.

    3. Der Verbraucher hat folgende Beispiele für die Möglichkeit, außergerichtliche Verfahren zur Bearbeitung von Beschwerden und Rechtsbehelfen zu nutzen: (1) Antrag auf Beilegung einer Streitigkeit bei einem ständigen gütlichen Verbrauchergericht (weitere Informationen: http://www.spsk.wiih.org.pl/); (2) Einen Vorschlag für eine außergerichtliche Beilegung der Streitigkeit an den Provinzinspektor der Handelsinspektion (weitere Informationen über die Website des Inspektors, der für den Ort der Geschäftsleistung des Verkäufers zuständig ist); und (3) Unterstützung des (kommunalen) Verbraucheranwalts oder der sozialen Organisation des Bezirks, deren gesetzliche Aufgabe es ist, die Verbraucher zu schützen (m.in. Verbraucherverband, Polnischer Verbraucherverband). Die Beratung erfolgt unter anderem per E-Mail an porady@dlakonsumentow.pl und an die Verbraucherhotline 801 440 220 (die Hotline ist wochentags von 8:00 bis 18:0 Uhr geöffnet.0, Anschlussgebühr je nach Betreibertarif).>

    4. Eine Plattform zur Online-Streitbeilegung zwischen Verbrauchern und Händlern auf EU-Ebene (ODR-Plattform) ist auf http://ec.europa.eu/consumers/odr verfügbar. Die ODR-Plattform ist eine interaktive und mehrsprachige Website mit einer zentralen Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer, die eine außergerichtliche Beilegung eines Streits über vertragliche Verpflichtungen aus einem Online-Vertrag anstreben. Verkaufs- oder Dienstleistungsvertrag (für weitere Informationen auf der Plattform selbst oder unter der Internetadresse des Wettbewerbs- und Verbraucherschutzamtes: "https:/UOKIK.GOV.PL/SPORY_KONSUMENCKIE_FAQ_PLATFORMA_ODR. php "target =" _blank "rel =" Noreferrer Noopener ">https://uokik.gov.pl/spory_konsumenckie_faq_platforma_odr.php).

  7. RĂśCKTRITTSRECHT/H2 >
    1. Ein Verbraucher, der einen Fernabsatzvertrag abgeschlossen hat, kann innerhalb von 14 Kalendertagen ohne Angabe von Gründen und ohne Kosten, mit Ausnahme der in Abschnitt 8.8 der Geschäftsordnung genannten Kosten, davon zurücktreten. Es genügt, einen Anspruch zu senden, bevor er abläuft. Eine Rücktrittserklärung kann z. B. eingereicht werden:

      1. PisemNicht an die Adresse: UL. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra;

      2. In elektronischer Form per E-Mail an: biuro@wiplast.com;/p >

    2. Ein Mustermuster-Entnahmeformular ist im Anhang enthaltenNr. 2 zum Verbraucherschutzgesetz und ist auch in Abschnitt 11 der Geschäftsordnung und auf der Website des Online-Shops im Abschnitt über den Rücktritt vom Vertrag abrufbar. Der Verbraucher kann die Formularvorlage verwenden, dies ist jedoch nicht obligatorisch.

    3. Die Widerrufsfrist beginnt mit:p >

      1. Für einen Vertrag, in dem der Verkäufer das Produkt ausstellt, ist er verpflichtet, sein Eigentum zu übertragen (z. B. Kaufvertrag) – von dem Produkt, das vom Verbraucher oder einem anderen Dritten als dem Beförderer in Besitz genommen wird, und im Falle eines Vertrags, der: (1) eine Reihe von Produkten abdeckt, die getrennt, in Chargen oder in Teilen, aus Der Besitz des letzten Produkts, Loses oder Teils oder (2) besteht in der regelmäßigen Lieferung der Produkte für einen bestimmten Zeitraum, aus dem Besitz des ersten der Produkte;

      2. Für den VerbleibVerträge – ab dem Datum des Vertragsschlusses.

    4. Im Falle des RĂĽcktritts vom mit Abstand geschlossenen Vertrag gilt der Vertrag als nicht abgeschlossen.

    5. Der Verkäufer hat dem Verbraucher unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Tag des Eingangs des Widerrufs des Verbrauchers vom Vertrag, alle von ihm geleisteten Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten des Produkts (außer Zusätzliche Kosten, die sich aus der vom Verbraucher gewählten Lieferart ergeben, mit der günstigsten üblichen Liefermethode, die im Online-Shop erhältlich ist). verkäuferDieser erstattet die Zahlung nach der gleichen Zahlungsmethode wie der Verbraucher, es sei denn, der Verbraucher hat einer anderen Erstattungsmethode ausdrücklich zugestimmt, die für ihn keine Kosten verursacht. Wenn der Verkäufer nicht vorgeschlagen hat, das Produkt vom Verbraucher abzuholen, kann er die Erstattung der vom Verbraucher erhaltenen Zahlungen verweigern, bis das Produkt zurückerhalten wird oder der Verbraucher einen Nachweis über seine Verweisung vorgelegt hat, je nach Welches ereignisfrüher eintritt.

    6. Der Verbraucher hat Die Verpflichtung, spätestens innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem sie vom Vertrag abgetreten ist, das Produkt an den Verkäufer zurückzugeben oder es einer vom Verkäufer autorisierten Person zu geben, es zu erhalten, es sei denn, der Verkäufer hat vorgeschlagen, dass er das Produkt abholen wird. Um die Frist einzuhalten, reicht es aus, das Produkt zurückzugeben. Der Verbraucher kann das Produkt an die Adresse UL zurücksenden. D'uga 2B, 56-416 Twardogéra.

    7. ConsumenT ist verantwortlich fĂĽr die Wertminderung des Produkts, der sich aus seiner Verwendung in einer Weise ergibt, die ĂĽber das hinausgeht, was zur Feststellung der Art, Eigenschaften und Funktionsweise des Produkts erforderlich ist.

    8. Mögliche Kosten im Zusammenhang mit dem Rücktritt des Verbrauchers vom Vertrag, der verpflichtet ist, den Verbraucher zu tragen:

      • OL >
    9. Hat der Verbraucher die Art der Lieferung des Produkts als die günstigste übliche Liefermethode, die im Online-Shop erhältlich ist, gewählt, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem ihm entstandenen VerbraucherZusätzliche Kosten./p >

    10. Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Produkts./p >

    11. Im Falle eines Erzeugnisses, bei dem es sich um eine Dienstleistung handelt, die auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen hat, ist der Verbraucher, der das Widerrufsrecht nach antragstellung wahrnimmt, verpflichtet, für die Erfüllt bis zum Rücktritt vom Vertrag. Die Höhe der Zahlung wird im Verhältnis zum Umfang der errende Leistung unter Berücksichtigung des im Vertrag vereinbarten Preises oder der vergütung berechnet. Ist der Preis oder die Vergütung überhöht, so ist die Berechnungsgrundlage für diesen Betrag der Marktwert der errend.

  8. Rechts Der Rücktritt vom im Fernabsatz geschlossenen Vertrag wird dem Verbraucher nicht für Verträge gewährt:

    1. (1) Für die Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers vollständig erbracht hat, der vor Beginn der Bestimmung darüber informiert wurde, dass nach der Leistung des Verkäufers das Recht verliert, vom Vertrag zurückzutreten; 2. in dem der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Verkäufer keine Kontrolle hat und die vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag eintreten können; 3. bei dem es sich bei der Dienstleistung um ein nicht vorgefertigtes Erzeugnis handelt, das nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt wird oder dient, um seinen individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden; (4) Handelt es sich bei der Dienstleistung um ein Erzeugnis, daskurzfristige Nutzung; (5) bei dem das in einer versiegelten Verpackung gelieferte Erzeugnis, das nach dem Öffnen der Verpackung aus Gründen der Gesundheit oder Hygiene nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde, nicht zurückgegeben werden kann; 6. bei denen es sich bei der Bestimmung um Erzeugnisse handelt, die nach der Lieferung ihrem Wesen nach untrennbar mit anderen Gegenständen verbunden sind; (7) bei denen es sich bei der Dienstleistung um alkoholische Getränke handelt, deren Preis mit Dem Abschluss des Kaufvertrages vereinbart wurde und dessen Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen darf und dessen Wert von Marktschwankungen abhängt, über die der Verkäufer nicht Steuerung (8), in dem der Verbraucher ausdrücklich beantragt hat, dass der Verkäufer zu dringenden Reparaturen oder Wartungsarbeiten bei ihm eingetroffen ist; Erbringt der Verkäufer andere Dienstleistungen als die, deren Leistung der Verbraucher verlangt hat, oder liefert er andere Produkte als Ersatzteile, die für die Reparatur oder Wartung erforderlich sind, so ist der Verbraucher berechtigt, Zusätzliche Dienstleistungen oder Produkte; (9) Sind Ton- oder Bildaufzeichnungen oder Computerprogramme, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden, Gegenstand der Bestimmung, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde; (10) für die Bereitstellung von Zeitungen, Zeitschriften oder Zeitschriften, mit Ausnahme eines Abonnementvertrags; (11) durch öffentliche Versteigerung abgeschlossen werden; (12) für die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich derBewässerung, ausgenommen für Wohnzwecke, Güterbeförderung, Anmietung von Autos, Verpflegung, Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeit-, Unterhaltungs-, Sport- oder Kulturveranstaltungen, wenn der Vertrag mit einem Tag oder einer Bestimmten Zeit der Erbringung von Dienstleistungen gekennzeichnet ist; (13) für die Bereitstellung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Datenträger erfasst werden, wenn die Erfüllung der Leistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist begann und nachdem der Verkäufer über den Rechtsverlust informiert worden war. Rücktritt vom Vertrag.

  • TERMS und BEDINGUNGEN FĂśR TRADERS2 >
    1. Dieser Abschnitt der Geschäftsbedingungen gilt nur für Kunden und Nichtkonsumenten.

    2. Der Verkäufer hat das Recht, innerhalb von 14 Kalendertagen ab Abschluss des Vertrags mit dem Kunden, der kein Verbraucher ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Rücktritt vom Kaufvertrag kann in diesem Fall ohne Angabe von Gründen erfolgen und führt nicht dazu, dass der Kunde keine Ansprüche gegen den Verkäufer erhebt.

    3. .p>Bei Kunden, die keine Verbraucher sind, hat der Verkäufer das Recht, die verfügbaren Zahlungsmethoden zu beschränken, einschließlich der vollständigen oder teilweisen Vorauszahlung, unabhängig von der vom Kunden gewählten Zahlungsweise und der Tatsache des Vertragsabschlusses. Verkauf.

    4. • P>Wenn der Verkäufer das Produkt freigibt, wird der Spediteur an dieKunde, der nicht Verbraucher der mit dem Produkt verbundenen Vorteile und Belastungen und des Risikos des zufälligen Verlusts oder der Beschädigung des Produkts ist. In diesem Fall haftet der Verkäufer nicht für Verlust, Verlust oder Beschädigung des Produkts, der sich aus seiner Abnahme zur Beförderung ergibt, bis es dem Kunden ausgestellt wird, und für Verzögerungen bei der Beförderung der Sendung.

    5. .p>Wird das Produkt über den Spediteur an den Kunden überführt, ist der Kunde, der kein Verbraucher ist, verpflichtet, die Sendung rechtzeitig und für solche Sendungen angenommen zu überprüfen. Wird festgestellt, dass während des Transports ein Defekt oder eine Beschädigung des Produkts vorliegt, ist es verpflichtet, alle notwendigen Schritte zur Bestimmung der Haftung des Beförderers zu unternehmen.

    6. ZgoDer Boden der Kunst. 558 Abs. 1 BGB ist die Haftung des Verkäufers im Rahmen der Garantie für das Produkt gegenüber dem Kunden, der kein Verbraucher ist, ausgeschlossen.

    7. Lund >

      Bei Leistungsempfängern, die keine Verbraucher sind, kann der Dienstleister den Vertrag über die Erbringung des elektronischen Dienstes mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe der Gründe kündigen, indem er dem Kunden eine entsprechende Erklärung zusendet.

      Lund >

      Die Haftung des Dienstleisters/Verkäufers gegenüber dem Kunden/Kunden, der kein Verbraucher ist, unabhängig von seiner Rechtsgrundlage, ist sowohl bei einem einzigen Anspruch als auch bei allen Ansprüchen in Höhe des Gesamtbetrags begrenzt. Der gezahlte Preis und die Lieferkosten im Rahmen des Kaufvertrags,j) Aber nicht in Höhe von tausend Zloty. Der Dienstleister/Verkäufer haftet gegenüber dem Kunden/Kunden, der nicht nur Verbraucher ist, für zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhersehbare typische Schäden und haftet nicht für entgangene Gewinne in Bezug auf Kunde/Kunde, der kein Verbraucher ist.

    8. Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer/Dienstleister und dem Kunden/Dienstleister, der kein Verbraucher ist, unterliegen dem zuständigen Gerichtshof in den Räumlichkeiten des Verkäufers/Dienstleisters.

  • ENDGĂśLTIGE BESTIMMUNGEN/H2 >
    1. Verträge, die über den Online-Shop abgeschlossen werden, werden in englischer Sprache abgeschlossen.p >

    2. Ă„nderung der Bedingungen:

      1. Der Dienstleister behält sich das Recht vor, Änderungen der Vorschriften aus wichtigen Gründen vorzunehmen: Änderungen der Gesetze; Änderungen der Zahlungs- und Liefermethoden – soweit sich diese Änderungen auf die Umsetzung der Bestimmungen dieser Verordnungen auswirken.

      2. Im Falle einer kontinuierlichen Vereinbarung (z.B. Bereitstellung eines elektronischen Service-Kontos) unter diesen Geschäftsbedingungen sind die geänderten Regelungen für den Leistungsempfänger verbindlich, wenn die Anforderungen in Art. 384 und 384 [1] des Bürgerlichen Gesetzbuches, d. h., der Kunde wurde ordnungsgemäß über die Änderungen informiert und hat den Vertrag nicht innerhalb von 14 Kalendertagen ab dem Datum der Mitteilung angemeldet. Führte die Änderung der Verordnungen zur Einführung neuerDer Verbraucher hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.

      3. Bei Verträgen nicht kontinuierlicher Art unter diesen Geschäftsbedingungen (z. B. Kaufvertrag) Änderungen der Vorschriften verletzen in keiner Weise die Rechte, die Kunden/Kunden, die Verbraucher sind, vor dem Datum des Inkrafttretens von Änderungen der Verordnungen erworben haben, insbesondere Änderungen der Vorschriften haben keine Auswirkungen auf bereits eingereichte oder eingereichte Rechte. Aufträge und abgeschlossene, ausgeführte oder ausgeführte Kaufvertrag.

    3. • P>In Angelegenheiten, die nicht unter diese Geschäftsbedingungen fallen, gelten die allgemein anwendbaren Bestimmungen des polnischen Rechts, insbesondere: das Bürgerliche Gesetzbuch; Das Gesetz über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen vom 18. Juli 2002 (ABl. 2002 Nr. 144, Z. 1204, in der geänderten Fassung); Für Bis zum 24. Dezember 2014 geschlossene Kaufverträge mit Kunden, die Verbraucher sind, gelten die Bestimmungen des Gesetzes über den Schutz bestimmter Verbraucherrechte und die Haftung für Schäden, die durch ein gefährliches Produkt vom 2. März 2000 verursacht wurden (ABl. 2000 Nr. 22, Artikel. 271 mit Gestorben) und das Gesetz über besondere Bedingungen für Verbraucherverkäufe und die Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs vom 27. Juli 2002 (ABl. 2002 Nr. 141, Nummer 1176 in der geänderten Fassung); Für Verkaufsvereinbarungen, die am 25. Dezember 2014 des Jahres mit Kunden geschlossen wurden, die Verbraucher sind, die Bestimmungen des Verbraucherrechtegesetzes vom 30. Mai 2014 (ABl. 2014, Punkt 827, in der geänderten Fassung); und andere relevante Bestimmungen, dieRecht.p >

  • MODELL-WITHDRAWAL-FORM - BR/> (ANHANG NUMMER 2 ZUM VERBRAUCHERRECHTEGESETZ)H2 >

  • Aushebungsformular fĂĽr das ModellH3 >

    (Dieses Formular muss nur ausgefüllt und zurückgesendet werden, wenn Sie vom Vertrag zurücktreten möchten)

    • P>– Empfänger:p >

    WIPLAST DARIUSZ RYDZY-SKIBR/> Ul. D'uga 2B, 56-416 TwardogéraR/> wiplast.com
    biuro@wiplast.com

    – Ich/Wir (*) informieren/informieren(*) über meinen/unseren Rücktritt vom Kaufvertrag über die folgenden Gegenstände (*) vom Liefervertrag über die folgenden Gegenstände (*) des Vertrages über die Arbeiten, die in der Ausführung der folgenden Gegenstände (*)/für die Erbringung der folgenden Dienstleistung bestehen (*)

    – DatumVertrag (*)/Receipt (*) – Name des Verbrauchers (n) – Adresse des Verbrauchers (n) – Unterschrift des Verbrauchers (n) (nur wenn das Formular in Papierform gesendet wird) – Datum

    (*) SchwitzenLöschen.p >